Bild-Journalist feiert Tötung eines russischen Piloten durch Al Qaida

Der Syrienkrieg und der Hass auf den Russen treibt deutsche „Journalisten“ zu fragwürdigen Höchstleistungen. Kämpfer der Terrorgruppe Al Qaida haben heute einen russischen Kampfpiloten, der sich im Einsatz gegen die Terroristen befand, mit Luftabwehrraketen abgeschossen. Bildzeitungsreporter Julian Röpcke nutzte die Tötung des russischen Soldaten für heftige Jubelarien und unsägliche Beleidigungen gegen den von Al Qaida Getöteten. Mehr……

http://blauerbote.com/wp-content/uploads/2018/02/al_qaida_roepcke.png

Kommentare sind geschlossen.