Die britische Armee stattet sich mit einer Einheit gegen russische Propaganda aus

Am 18. Januar 2018 haben das Vereinigte Königreich und Frankreich ein Gipfeltreffen der Verteidigung in Sandhurst mit Premierminister Theresa May und Präsident Emmanuel Macron abgehalten. Beide Staaten haben insbesondere beschlossen, gegen Russland in den baltischen Ländern und gegen den Terrorismus in der Sahel-Zone sich gegenseitig beizustehen. Sie haben auch beschlossen, die während des Krieges gegen Libyen durchgeführte Verschmelzung ihrer Streitkräfte weiter zu verfolgen [1].

Am 22. Januar hielt der Chef des britischen Generalstabs, General Sir Nicholas Carter, eine schockierende Rede im Royal United Services Institute (RUSI) [2]. Seiner Meinung nach entwickle sich der Westen immer weiter und wird bald eine echte technologische Überlegenheit über den Rest der Welt besitzen. Russland, das kraftvoll aufgerüstet hat, sei jetzt aus Angst in Versuchung gekommen, einen neuen Weltkrieg auszulösen.

Diese Worte sind in völligem Widerspruch zur nationalen Sicherheitsstrategie…..

Kommentare sind geschlossen.