Friedensgespräche für Syrien in Sotschi: Jubelrufe und lautes Schimpfen bei Lawrow-Rede

Die Eröffnungsrede des russischen Außenministers auf dem syrischen Friedensforum in Sotschi ist am Dienstag ein wenig außerplanmäßig verlaufen. Nachdem Lawrow einen Brief des russischen Präsidenten Wladimir Putin verlesen hatte, ertönten von den Sitzen im Saal laute Zurufe von Befürwortern und Gegnern der russischen Syrienpolitik, so dass der Minister mehrfach unterbrochen wurde.

Der Vorfall steht fast sinnbildlich dafür, wie schwierig das Unterfangen ist, alle Parteien Syriens zusammenzubringen und einen gemeinsamen Konsens zu finden, um endlich Frieden in dem kriegsgeschüttelten Land zu schaffen. Vertreter verschiedener Fraktionen der syrischen Gesellschaft sind in die Schwarzmeer-Stadt Sotschi zum Gipfeltreffen angereist, um den Grundstein für ein Ende...Video und mehr……..

Kommentare sind geschlossen.