Britischer Verteidigungsminister beschuldigt Russland, „abertausende“ Briten töten zu wollen

gavin-williamson.jpgGavin Williamson co-worker EPA

Der britische Verteidigungsminister, Gavin Williamson, hat Russland erneut massiv bedroht. In einem Interview, das die Zeitung The Daily Telegraph am 26. Januar auf der ersten Seite brachte, behauptete Williamson, Russland sei dabei, wichtige Bestandteile der britischen Infrastruktur auszuspähen.

Er sagte: „Die Russen planen nicht etwa, mit Landungsbooten in der South Bay von Scarborough oder an den Stränden von Brighton aufzutauchen.“ Vielmehr überlege Russland, „wie es Großbritannien so viel Schaden wie nur möglich zufügen kann“, und es werde versuchen, „seine Wirtschaft zu schädigen, seine Infrastruktur zu zerstören und tausende, tausende und abertausende Briten zu töten und im Land ein möglichst großes Chaos anzurichten“.

Die Zeitung schreibt: „Wie Gavin Williamson dem Daily Telegraph sagte, spioniert Moskau die lebenswichtige Infrastruktur Englands und ihre……

 

Kommentare sind geschlossen.