Die US-Streitkräfte bereiten sich auf den schlimmsten Fall vor: Auf einen Krieg gegen Nordkorea

WASHINGTON –Offiziere und Soldaten der US-Streitkräfte bereiten sich insgeheim
auf einen Krieg vor, hoffen aber, dass es nicht dazu kommen wird.
Bild: U.S. Army
In Fort Bragg in North Carolina startete letzten Monat ein aus insgesamt 48 Apache-
Kampfhubschraubern und Chinook-Transporthubschraubern bestehender Kampfverband zu einer Übung, bei der das Absetzen von Truppen und Ausrüstung für einen Angriff unter Artilleriebeschuss trainiert wurde. Zwei Tage später sprangen bei einer Nachtübung über Nevada 119 Soldaten der 82nd Airborne Division (Luftlandedivision) der Army aus militärischen Transportflugzeugen des Typs C-17
ab, um einen Angriff auf ein anderes Land
zu proben.
Nächsten Monat werden an verschiedenen, über die ganzen USA verteilten Army-
Standorten mehr als 1.000 Reservisten den Aufbau so genannter Mobilmachungs
zentren üben, von denen aus in den USA stationierte Truppen schnell ins Ausland…

Kommentare sind geschlossen.