Deutsche Goldnachfrage im 4. Quartal um 88 % gestiegen

Gold Maple Leafs

Gold Maple Leafs: Deutsche haben im vierten Quartal 2017 wieder kräftig beim Anlagegold zugegriffen (Foto: Goldreporter)

Laut den aktuellen Marktdaten des Marktforschers GFMS wurden im vierten Quartal hierzulande 39,1 Tonnen Gold in Form von Münzen und Barren nachgefragt.

Der zu Thomson Reuters gehörende Marktforscher GFMS hat Goldmarkt-Zahlen für das vierten Quartal 2017 veröffentlicht.

Demzufolge wurden in Deutschland in diesem Zeitraum 39,1 Tonnen Gold in Form von Münzen und Barren nachgefragt. Gegenüber Vorquartal stieg die deutsche Goldnachfrage nach GFMS-Schätzung um 87,98 Prozent. Im Vergleich zum 4. Quartal 2016 nahm die Nachfrage nach Anlagegold hierzulande immerhin um 5 Prozent zu.

Mit der genannten Quartalsnachfrage landete Deutschland hinter China (71,5 Tonnen) und Indien (58,2 Tonnen) weltweit auf Platz drei. Dahinter reihen sich…..

…..passend dazu…..
WGC: Kryptowährungen sind kein Ersatz für Gold

Der World Gold Council erklärt, warum Kryptowährungen kein Ersatz für Gold sind. Diese werden mit dem gelben Edelmetall nämlich immer wieder verglichen werden. Zu Unrecht, so die Gold-Organisation.

Laut dem World Gold Council sehen schon zu viele Experten Kryptowährung als die neue Ersatzwährung an und ziehen Vergleiche mit Gold. Das tut auch der WGC und erklärt, wie sich Gold von Kryptowährungen unterschiedet.

Schwankungen

Wie auch schon vor dem Hype zu beginn des vergangenen Jahres um die……

Kommentare sind geschlossen.