Israel sucht Freiwillige, die Jagd auf Flüchtlinge machen

Es wird ein Bonus von bis zu 7000 Euro versprochen.
Israel will gegen illegale Flüchtlinge vorgehen – indem Bürger auf sie losgelassen werden. Interessenten können umgerechnet einen Bonus von bis zu 7000 Euro (30.000 Schekel) verdienen, wenn sie Jagd auf Flüchtlinge machen und auf alle, die sie als Arbeitskräfte anstellen. Das steht in einer Anzeige, die die israelische Migrationsbehörde veröffentlicht hat.Konkret sucht die Behörde private “Migrations-Inspektoren”, die bereit sind, “eine Aufgabe von nationaler Wichtigkeit” durchzuführen (hier geht’s zur Ausschreibung). Die Bürger, die sich bewerben, sollen selbstständig Flüchtlinge aufspüren, überwachen und gegebenenfalls festnehmen. Militärische Kenntnisse seien “von Vorteil”, neben dem Erfolgsbonus gibt es auch ein reguläres Gehalt.

So sieht die Anzeige aus:
Im Logo wird das Jagen von Flüchtlingen beschönigend als Menschen mit der Lupe suchen dargestellt.Natürlich kann eine Behörde Stellenausschreibungen……

…..passend dazu……
Israel: Jagd auf Flüchtlinge nun erlaubt?

Die israelische Migrationsbehörde sucht Freiwillige, die als „Migrations-Inspektoren“ bereit sind, „eine Aufgabe von nationaler Wichtigkeit“ zu erledigen, geht aus einer von der Behörde veröffentlichten Anzeige hervor.

Die Inspektoren sollen selbständig ab März 2018 illegale Migranten aufspüren, überprüfen und festnehmen. Darüber hinaus will die Migrationsbehörde gegen….

Kommentare sind geschlossen.