Trump eröffnet offiziell den Kalten Krieg wieder

Am 20. Januar hat CBS News die Schlagzeile gebracht: “Der Terrorismus ist nicht länger die militärische Top-Priorität, sagt Mattis” und fuhr dann fort: “Es gibt eine grosse Veränderung in der US-Militärstrategie. Am Freitag, mehr als 16 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September, sagte US-Verteidigungsminister Jim Mattis, der Terrorismus sei nicht mehr die Priorität Nummer eins.” Dann meldete CBS weiter: “Die Aufrechterhaltung eines militärischen Vorteils gegenüber China und Russland ist jetzt die oberste Priorität von Verteidigungsminister Mattis.

Am 18. Januar hatte die Trump-Administration ihr entscheidendes Dokument herausgegeben, wie sie die nationale Verteidigung Amerikas von nun an umsetzen wird. Dieses Dokument, die Nationale Verteidigungsstrategie 2018, stellt eine Fortsetzung der Visionen und……

…..und passend dazu……
USA verschärfen Krieg zur Annexion Syriens

Das Pentagon hat diesen Monat erstmals seit über einem Jahrzehnt eine Nationale Verteidigungsstrategie veröffentlicht. In dem Dokument wird offen erklärt, dass der strategische Schwerpunkt nach zwei Jahrzehnten nicht länger auf dem sogenannten „Krieg gegen den Terror“ liege. Künftig soll die Vorbereitung auf Konfrontationen mit „Großmächten“, d.h. Krieg gegen die Atommächte Russland und China, im Mittelpunkt stehen.

In Syrien hat sich dieser Kurswechsel schon jetzt in blutigen Tatsachen manifestiert. Die USA planen, Teile Syriens dauerhaft zu besetzen, ein Marionettenregime an die Macht zu bringen, das ihren Wünschen entspricht, und den Einfluss ihrer Rivalen zu zerstören. Diese Schritte haben die aktuelle türkische Offensive in der syrisch-kurdischen Enklave Afrin im Nordwesten…..

Kommentare sind geschlossen.