Nächste Flüchtlingswelle überwiegend homosexuell

Nächste Flüchtlingswelle überwiegend homosexuellEUbsurdistan: Das Leben, wie wir es kennen, ist ein großes Abenteuer, Wunschkonzert und riesiger Ponyhof. Für einige Menschen scheint es lediglich ein leichtes Spiel zu sein. Für wenige ist es ein großes Geschäft. Andere wiederum nehmen es todernst, weil sie glauben einen fundamentalen Beitrag zur Humusbildung auf diesem Planeten zu leisten. Vielfach sind diese Leute durch materielle Verlustangst geprägt (bei denen die noch was haben), denn der dem Menschen angeblich innewohnende Geist will sich irgendwie nicht zeigen. Abgesehen davon ist der auch nichts wert, weil der als Handelsware nicht taugt, außer vielleicht für Satan. Im Rahmen des internationalen Glücksrittertums kann man somit nur sein eigenes Fell und das anderer Leute zu Markte tragen und davon wird reichlich Gebrauch gemacht. 

Exakt das passiert noch immer in Massen, ganz zum Leidwesen der Habenden und wiederum sehr zur Freude der “Alles-was-da-kommt” Begrüßer. Auch die Tatsache, dass die Smartphone-Ritter aus dem Morgenland und anderen fernen Landen (ugs. Flüchtlinge) zu 3/4 männlich, zwischen 18 bis 30 Jahre alt sind, dynamisch und…..

Kommentare sind geschlossen.