Der Russiagate-Schwindel implodiert gerade, aber der Neue Kalte Krieg des neokonservativen/trotskyistischen Kults bleibt

Im vergangenen November habe ich Russiagate als eine Ansammlung aus Dorftrotteln beschrieben, die eine nicht endend wollende Jagd nach einer nicht existierenden Nadel in einem immer größer werdenden Heuhaufen veranstalten. (Anm.d.Ü.: siehe theblogcat.de November-Archiv 2017: „Russiagate – Versammlung aus Dorftrotteln“ https://www.theblogcat.de/archiv/archiv-2017/november-2017/ ).

Nun, es sieht so aus als würde diese Versammlung ihrem Ende entgegengehen. Nicht weil die Dorftrottel endlich ihre gesuchte Nadel gefunden haben – eine nicht existente Nadel kann man nun mal nicht finden – sondern aus einem ganz anderen Grund. Es ist, weil der Heuhaufen selbst zur Gänze eine Erfindung der US-Geheimdienstbehörden, der Obama-Regierung, des DNC, Hillary Clintons und des globalen Pravda-Netzwerks (sprich Massenmedien) war. Wie ich am Ende meines Artikels schrieb:

sieht es so aus als gäbe es eine ganze Reihe von …gates zu ermitteln. Etwa DNCgate und Clintongate und Comeygate und FBIgate und US Intelligence Agencygate und Maistream Mediagate. Oder sollen wir das Ganze zusammenmischen und es Elefant-im Heuhaufen-Gate nennen?

Und so ist es. Im Geheimdienstausschuss zirkuliert ein Memo, das (wenn man den Worten derer glauben darf die es gesehen haben) den ganzen Russiagate-Schwindel implodieren lassen wird und stattdessen enthüllen wird, was von Anfang an die wahre Verschwörungs-Story war. Hier das, was einige von ihnen darüber gesagt haben:

„Ich habe gerade das geheime Dokument @HPSCI über den FISA-Missbrauch gelesen. Ich verlange seine sofortige…..

Kommentare sind geschlossen.