WEF 2018: Soros lässt seine Antifa gegen Trump aufmarschieren

Seitdem Trump im Amt ist, wird immer offensichtlicher, wer zu wem wem gehört. Ein gutes Beispiel liefert die “linksradikale” Antifa, die seit dem letzten US-Wahlkampf immer deutlicher zeigt, dass sie alles andere als systemkritisch ist. Besonders verdächtig ist auch, dass die sogenannten Anti-Faschisten immer wieder mit Gewalt sprich faschistischen Methoden gegen den Faschismus protestieren. Das Schema kennen wir bereits von der UNO, die mit Krieg für den Frieden kämpft.

Mit diesem Auftritt outet sich die Antifa einmal mehr als System-NGO und als Instrument der NWO. Gegen das elitäre WEF zu demonstrieren wäre grundsätzlich legitim, dass sie aber ausgerechnet die Klimaerwärmung zum Thema machen, sagt alles. Auch die gegen Trump gerichtet Brandflasche ist sehr bezeichnend; besonders wenn man bedenkt, dass er am WEF quasi der einzige sein wird, der ernsthaft etwas gegen das korrupte Establishment…..

Kommentare sind geschlossen.