Big Bill is watching you

RTX28LX8.jpgFoto: Kay Nietfeld/Pool/REUTERS

Die kanadische Staat Toronto soll ein neues Viertel bekommen – auf dem neuesten Stand der digitalen Technologie. »Unter der Erde sollen Lieferroboter Bestellungen in die Häuser bringen, Müllroboter entfernen die Überreste des Tages, gesammelt werden unter der Oberfläche nicht nur die, sondern auch die Daten der Einwohner«, schreibt der davon wenig begeisterte Journalist Niklas Maak (FAZ, 18.11.2017). Denn Verwalter des im Hafenareal angesiedelten autonomen Stadtteils mit mehreren zehntausend Bewohnern ist keine öffentliche Verwaltung, sondern die Firma Sidewalk Labs, ein Tochterkonzern der Google-Holding Alphabet. Dem geht es um die möglichst weitgehende Erfassung der Daten der Stadtbewohner zu kommerziellen Zwecken.

Der FAZ-Redakteur sieht in der totalen Vernetzung eine große Gefahr. Im Zusammenhang mit der Idee einer »Smart City« klinge Datenschutz wie ein Wort aus einer untergegangenen bürgerlichen Kulturepoche. Er hofft auf Gegenwehr. »Man wird sehen, ob es Widerstand geben wird gegen dieses…..

Kommentare sind geschlossen.