Shutdown in Davos: Schweiz versagt vor Welt

Anreisetag ans Weltwirtschafts-Forum: Statt Showcase totaler Zusammenbruch – Peinliche Behörden: Es schneit halt viel.

Die helvetische Alpenrepublik rückt mit ihrem WEF stets im Januar ins Welt-Scheinwerferlicht. Besonders heuer, Commander-in-Chief Donald Trump sei Dank.

Umso wichtiger ist, dass alles klappt. Dem war gestern nicht so. Gar nicht. Nichts ging mehr in Davos. Der Verkehr kollabierte vollständig, kein Auto, kein Bus, kein Schneeräumer kam mehr durch.

Da sind alle Bloomberg- und CNN-Kameras auf die Schweiz gerichtet, und man konnte seit Monaten für den Anlass planen.

Und dann: Totale Pleite. Völliger Ausfall. Irrsinnige Schmach.

Das Schlimmste: Die Bündner und Davoser Behörden rieben ihre Hände in Unschuld. Es schneit halt viel derzeit in den Bergen. Da sind wir eben…..

Kommentare sind geschlossen.