Krieg gegen Nordsyrien: Westen ignoriert Schande!

Wo bleibt eigentlich die internationale Empörung und Fassungslosigkeit darüber, dass ein NATO-Mitglied, in diesem Fall die Türkei, völkerrechtswidrig in ein anderes souveränes Land (Syrien) militärisch interveniert und die Zivilbevölkerung unter die Fronten gerät?

Wann wird dieses Verbrechen gegen das Völkerrecht von den Politikern verurteilt? Wann beginnen die Medien endlich mit Sondersendungen über das Schicksal der Bevölkerung im nordsyrischen Afrin, wo nicht nur Kurden, sondern auch Araber, Muslime, Christen und andere Minderheiten leben, zu berichten?

Wann meldet sich die UNO zu Wort? Was sagt die NATO? Wo steckt die EU? Wann werden die internationalen Menschenrechtsgruppen aktiv? Wann werden Antikriegs-Demonstrationen organisiert?

Wie kann es sein, dass ein gewaltloses Referendum auf der Krim ein internationales Beben auslöst und Sanktionen zur Folge hat, aber wenn zwei NATO-Staaten auf dem Rücken der Zivilbevölkerung eines Drittlandes sich bekämpfen und die Souveränität und territoriale Integrität missachten, folgenlos bleiben? Der gesamte Westen, Medien mit inbegriffen, sollten sich abgrundtief dafür schämen, ständig mit zweierlei Maß zu messen und die zivilen Opfer in Jemen oder Syrien wegen ihren geopolitischen Spielchen zu ignorieren!

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Anmerkung: Das verwendete Bild ist lediglich ein Archivbild, entspricht aber den Bildern, die uns gestern und heute aus Afrin erreicht haben. Die Bilder aus Afrin von verletzten und getöteten Kindern waren dermaßen brutal, sodass wir diese nicht veröffentlichten konnten.

Kommentare sind geschlossen.