Spiegel Online und der manipulative Umgang mit Quellen – Teil 2

Der Spiegel, selbsternanntes Sturmgeschütz der Demokratie, wird immer mehr zur NATO-Haubitze. Analysten zu Russland oder Syrien, die de facto direkt mit NATO- oder US-Thinktanks zusammenarbeiten, stellt SPON als unabhängig vor. Ein Ansatz mit Methode.

„Desinformation als Kriegswaffe: Russlands perfider Feldzug gegen die Wahrheit“ und „Angriff des Drohnenschwarms“ – zwei in den letzten Wochen prominent auf Spiegel Online (SPON) platzierte Artikel, die exemplarisch den journalistisch sehr fragwürdigen Umgang mit Quellen durch die SPON-Redaktion belegen. Teil 2……

Kommentare sind geschlossen.