Reaktion Irans auf neue und destabilisierende US-Schritte in Syrien

Reaktion Irans auf neue und destabilisierende US-Schritte in SyrienDer Sprecher des iranischen Außenministeriums wies auf die Ankündigung der USA hin, eine neue Grenztruppe in Syrien zu bilden, und bezeichnete dies als ein offensichtliches Eingreifen in die Angelegenheiten anderer Länder.

Die sogenannte Anti-IS-Koalition unter US-Führung  gab bekannt, dass sie zusammen mit kurdischen Kräften in Syrien eine neue Grenztruppe bilden wolle.

Dieser Plan wurde am Samstag von US-Army Colonel Thomas Veale, einem Sprecher der US-geführten Koalition, enthüllt.

Bahram Ghassemi, der Sprecher des iranischen Außenministeriums sagte, dass dieser Beschluß zu einer Zeit gemacht werde, in der die syrische Armee und die ihr verbündeten Kräfte, beachtliche Erfolge im…..

…..passend dazu……
Revolutionsführer: Die großen Dummheiten der Amerikaner bezüglich al-Quds werden erfolglos sein

Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution Irans hat die letzten Schritte der USA bezüglich al-Quds (Jerusalem) als ein „Zuviel der Irrtümer“ bezeichnet und gesagt: „Sie werden dies nicht schaffen und ihre Anstrengungen werden erfolglos sein.“

Ayatollah Khamenei hat am Dienstagnachmittag bei einer Zusammenkunft mit den Teilnehmern der 13. Interparlamentarischen Konferenz der OIC-Länder in Teheran, die Palästinafrage als an der Spitze der Fragen der islamischen Länder stehend bezeichnet und hinzugefügt, dass bezüglich Palästina drei Ereignisse zusammen kommen, nämlich die Besatzung des palästinensischen Bodens, die Kollektivstrafe für Millionen Palästinenser und das Massaker und…..

Kommentare sind geschlossen.