Neue FBI-Ermittlungen versetzen die Clintons und das Establishment in Panik

Der Stein, der 2016 während des US-Wahlkpampfes von Wikileaks ins Rollen gebracht wurde, hat nach vorübergehendem Stocken wieder Fahrt aufgenommen. 2016 schrieb die Daily Mail noch „FBI Clinton Foundation probe finds ‚avalanche‘ of corruption evidence against her – but agents fear Justice Department will stop her going on trial“ (dt. FBI-Clinton-Stiftung-Untersuchung findet „Lawine“ von Korruptionsbeweisen gegen sie – aber Agenten befürchten, dass das Justizministerium sie davon abhält, vor Gericht zu gehen)

Seitdem Trump im FBI aufgeräumt hat, weht in Washington DC ein neuer Wind und diesmal werden die neu aufgerollten Ermittlungen hoffentlich mit mehr Nachdruck geführt. Trump sprach vor Weihnachten noch von der Ruhe vor dem Sturm. Für die Clintons scheint der Sturm nun angekommen zu sein. Selbst Bill hat es neulich aus der Reserve gelockt, als er mit einem offensichtlich verzweifelten Tweet auf sich….

Kommentare sind geschlossen.