Facebook gibt Pläne zur Zensur politischer Nachrichten bekannt

Am Freitag kündigte der Vorstandschef von Facebook, Mark Zuckerberg, umfassende Änderungen an dem weltweit größten sozialen Netzwerk an. Bei Nachrichten und politischen Inhalten in den Newsfeeds einzelner Nutzer soll die Priorität zu Gunsten von „persönlichen“ Inhalten herabgestuft werden. Die Veränderung ist der bisher bedeutendste Versuch, politische Informationen im Internet zu zensieren.

Facebook ist momentan eine wichtige Nachrichtenquelle für hunderte Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Die Zahl der weltweiten Facebook-Nutzer ist von 100 Millionen im Jahr 2008 auf mehr als zwei Milliarden gestiegen. Laut einer Umfrage des Pew Research Center vom letzten November benutzen 45 Prozent der Amerikaner Facebook als Nachrichtenquelle. Das sind mehr als bei jeder anderen Medienplattform. Facebook hat sich zu einem wichtigen Werkzeug für die Organisierung von Protesten und die Verbreitung von Informationen außerhalb…..

Kommentare sind geschlossen.