Syrien: Wer steckt hinter den Drohnenangriffen auf russische Militärbasen?

Bildergebnis für Syrien: Wer steckt hinter den Drohnenangriffen auf russische Militärbasen?Munition der Drohnen. Bild: Russisches Verteidigungsministerium

Im russischen Verteidigungsministerium wird vermutet, dass Milizen von den USA unterstützt werden, da sie dazu ein Know-how bräuchten, das sie nicht selbst aufbringen können. Update: Laut Putin sind die Verantwortlichen bekannt

Stecken die USA hinter Drohnenangriffen auf russische Militärbasen oder schaffen das auch ambitionierte Bastler unter den Dschihadisten und anderen Milizionären, die der syrischen Regierung und ihrem stärksten Verbündeten ans Leder wollen?

Es gab zuletzt mehrere Angriffe auf russische Militäreinrichtungen in Syrien, in mindestens einem Fall wurden Drohnen eingesetzt. Zwar wird grundsätzlich von russischer Seite nicht bestritten, dass Milizen die Absender der „Selbstmord“- oder „Einweg“-Drohnen, wie man sie auch nennen könnte, waren, aber im russischen Verteidigungsministerium werden laut Tass Verbindungen zu den USA hergestellt.

„… Es ist ein seltsamer Zufall, dass ein US-Aufklärungsflugzeug des Typs Poseidon mehr als vier Stunden lang in 7.000 Metern Höhe über dem Mittelmeer kreuzte, während Drohnen russische Militäreinrichtungen angriffen…..

….passend dazu…..
Putin: Russland kennt Verantwortlichen für Hmeimim-Angriff – es ist nicht Türkei

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich auf einem Treffen mit Vertretern russischer Medien und der Presse zum Drohnenangriff auf die russische Basis Hmeimim in Syrien geäußert. Laut Putin sind die Verantwortlichen für diesen Angriff der russischen Führung bereits bekannt.

Der russische Präsident betonte, dass es sich hierbei eindeutig um eine Provokation gehandelt habe, um die bereits erreichten Vereinbarungen zu….

Kommentare sind geschlossen.