1600 zerstörte Schulen in 1000 Tagen saudischen Kriegs im Jemen

Der von Saudi-Arabien angeführte Krieg gegen den Jemen hat zur Zerstörung von 1600 Schulen geführt und 1.400.000 jemenitische Schüler ihrer Ausbildung beraubt.

Dies gab die internationale Hilfsorganisation Oxfam bekannt, die im Bereich Bildung und Hilfeleistung für die Ausrottung der Wurzeln von Armut, Hunger und Ungerechtigkeit aktiv ist.

Der katarische Nachrichtensender al-Jazeera hat in einem Bericht auf die schlimme Situation des Bildungswesens im Jemen seit Beginn der saudischen Angriffe auf dieses Land hingewiesen.

Laut diesem Bericht halten viele Familien ihre Kinder vom Schulbesuch ab, aus Angst vor Angriffen auf die Schulen.

In einigen Gebieten Jemens sind die Schulen zu einem Ort für……

Kommentare sind geschlossen.