Auch über den Wolken dürfen die Preise nicht grenzenlos sein

Je mehr Nachfrage für eine Flugstrecke, desto höher die Preise. Doch welche Faktoren befüttern noch die Algorithmen, die für die Preisgestaltung auf dem Flugmarkt sorgen? Die Lufthansa berücksichtigt auch die Wettbewerbssituation und das Kartellamt prüft, ob Lufthansa nach der Air-Berlin-Pleite sein Monopol unangemessen ausgenutzt hat.

Auch über den Wolken dürfen die Preise nicht grenzenlos sein. Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Jakob Owens

Nach dem letzten Flug der insolventen Air Berlin hat es nicht lange gedauert, bis Fluggäste die Folgen einer Monopolisierung auf dem Flugmarkt zu spüren bekommen haben. Die Preise zogen spürbar an, da auf manchen innerdeutschen Strecken die Lufthansa quasi konkurrenzlos war – von teilweise 30 Prozent Preissteigerung war schon im November die……

Kommentare sind geschlossen.