Dies und Das – Taurus- Paradigma, Pudels Kern und Weidezäune

saker.de 2.0Ich beginne mit einer Frage, die auf etwas sehr Wesentliches und eigentlich offensichtlich Einfaches aber erstaunlich Ungesehenes eingeht: Warum funktioniert der multi-ethnische russische Staat so problemlos? Die Antwort ist einfach und von unerhörter Bedeutung, wie wir noch sehen werden. Russland beließ den diversen Gebieten fast alles an Eigenheiten, an Gebräuchen, an Kultur. Was es als übergeordnete Struktur einbrachte und verlangte, war offenkundig Notwendiges und, wichtig, es war keine Beschneidung sondern eine Erweiterung des Lokalen. Gleich ob die nördlichen Nomaden, die muslimischen Regionen im Süden, die buddhistisch geprägte oder sonst eine Region; sie alle durften und konnten weitestgehend bleiben, leben, denken, beten wie sie waren.

Betrachten wir dagegen eu-ropa, so stellen wir fest, dass die hurra-gefeierte „Gemeinsamkeit“ in Wahrheit eine Enteignung und kolonisierende Übernahme ist, die alles Nationale und Lokale erst ignoriert und dann ausmerzt. Und das macht nirgendwo halt und geht bis ins Eingemachte: Die nationalen Parlamente z.B. sind zu bloßen Erfüllungsgehilfen (und Trögen zur Rattenfütterung natürlich) degradiert, die nur zwei Zwecken dienen, nämlich zum einen der Aufrechterhaltung des demokratie-Anscheins und zum anderen und vor allem zur Umsetzung brüsseler Befehle, Diktate und Vorgaben – und eben dies macht über 80% der Tätigkeit „unserer“ abgeordneten……

Kommentare sind geschlossen.