Al Kaida gibt Fronten im Südosten der Idlib-Tasche auf

Während die syrische Armee auch am heutigen Dienstag im Osten der Provinz Idlib weiter auf breiter Front gegen die Al-Kaida-Hochburg Abu Dhuhur vorgerückt ist, hat die Terrorgruppe Al Kaida einige ihrer Fronten im Südosten der Idlib-Tasche aufgegeben.

Aufgrund der zumindest stellenweise nicht mehr vorhandenen Fronten im Osten der von Al-Kaida-Terroristen beherrschten Idlib-Tasche ist die Lage dort heute ausgesprochen unübersichtlich. Nachfolgende Karten von 24 Resistance Axis, @EmmanuelGMay und @GeromanAT mögen die heutige, vom Zusammenbruch von Al Kaida im Osten der Provinz Idlib dominierte, Entwicklung verdeutlichen, so gut das möglich ist. Hier ist zunächst eine übersichtliche Karte von 24 Resistance Axis zur heutigen Entwicklung im Ostend er Idlib-Tasche:

Die Karte von @EmmanuelGMay zur heutigen Entwicklung ist vermutlich etwas präziser, aber damit eben auch etwas unübersichtlicher:……

….passend dazu…..
Kampf gegen Untergrundterror in Syrien: „Russische Geheimdienste werden helfen“

Der IS ist in Syrien als organisierte Terrorstruktur besiegt. Einzelne Terrorzellen sowie Kämpfer anderer Terrormilizen sind allerdings weiterhin aktiv. Laut dem Chef der russischen Teilrepublik Inguschetien, Junus-Bek Jewkurow, wird Russland hierbei die syrischen Geheimdienste im Kampf gegen den Untergrundterror entschieden unterstützen.

Die terroristischen organisierten Gruppierungen sind in Syrien weitgehend geschlagen. Der Terror ist aber in den Untergrund geflüchtet und von dort…..

Kommentare sind geschlossen.