Was haben wir „wirklich“ getötet?

Es gab einmal eine Zeit, in der die Menschen im Einklang mit der Natur leben konnten und damit „glücklich“ waren. Es gab einmal eine Zeit, in der sich jeder seiner Rolle bewusst war und sie „genossen“ hat. Es gab einmal eine Zeit, in der wir dem Göttlichen so nahe waren, dass ein jeder verstand, warum er „hier war“! In dieser Zeit gab es wesentlich weniger Missverständnisse, Streitigkeiten oder Unklarheiten. In dieser Zeit konnte man das Unausgesprochene noch sehen und verstand „warum“ man hier ist!

Wenn Sie die Welt aus der Perspektive der Unsterblichkeit und des freien Willens heraus betrachten, wie können Sie dann an dem zweifeln, was Sie in Ihrem Leben sind? Wenn man von diesen zwei existenziellen Grundlagen ausgeht, so ist anzunehmen, dass Sie sich, noch bevor Sie geboren wurden, dafür entschieden, etwas ganz bestimmtes zu sein! Doch jetzt, wo Sie hier sind, wird Ihnen erzählt, dass dies nicht richtig, nicht „natürlich“ sei!

Jungen kommen auf die Welt um „Jungen“ zu sein und eines Tages „Männer“ zu werden. Was macht denn einen Mann aus? Was sind die „guten Seiten“ eines Mannes, die jede Frau, ganz gleich in welchem…..

Kommentare sind geschlossen.