Golden Globes – Oprah beschuldigt alle weissen Männer

Was für ein Aufmarsch an Heuchlerinnen bei der Verleihung der Golden Globes, die ganz im Zeichen der jüngsten Skandale um sexuelle Belästigung in der Film- und Fernsehbranche stand. Die meisten Sauspielerinnen traten am Sonntagabend in Solidarität mit den Opfern solcher Übergriffe in schwarzen Kleidern auf. Dabei haben sie es alle gewusst, was für ein Schwein Harvey Weinstein ist und sich mit ihm sehr gerne abgegeben. Manche haben sich bewusst hochgeschlafen und tun jetzt scheinheilig. Schliesslich hat er über Karrieren entschieden und deshalb hat man mitgemacht und geschwiegen. Statt Selbstkritik zu üben, nicht nur über die eigene Branche, sondern über das Schweigen der Mitwisserinnen, hat man bei der Verleihung alle “weissen Männer” als Unterdrücker von Minderheiten und von Frauen hingestellt. Weinstein wurde mit Namen gar nicht erwähnt.

Am schlimmsten dabei war Oprah, die bei ihrer Dankesrede für den Cecil B. DeMille Preis für ihr Lebenswerk vor den Hollywood-Insidern, die das……

Kommentare sind geschlossen.