Diese zwei Lehrer schicken ihre Kinder nicht zur Schule

Die Kinder der Familie Miedaner gehen nicht zur Schule. Weil das in Basel gegen das Gesetz verstösst, ist das Lehrerpaar nach Frankreich ausgewandert.

«Wenn sie wollen, können sie auch zur Schule gehen»: Martina Miedaner erklärt, wie freilernen geht. (Bild: Alexander Preobrajenski)

Manchmal, wenn Michael Miedaner nach einem langen Unterrichtstag im Bett liegt, fragt er sich, ob es wirklich eine gute Entscheidung war, die eigenen Kinder nicht zur Schule zu schicken. Er und seine Frau Martina haben sich zu diesem ungewöhnlichen Schritt entschieden und weil das in Basel nicht möglich ist, sind sie ins grenznahe Elsass gezogen – Frankreich kennt keine Schulpflicht.

«Ich bin auch nicht immer frei von Zweifeln», erklärt Michael Miedaner am Esstisch im Einfamilienhaus, das fast an der Quelle des Birsig liegt. Sie wollten ihren Kindern den Schuldruck ersparen. «Die Schule hat sich in den letzten Jahrzehnten in eine Richtung entwickelt, die nicht mehr kindgerecht ist», sagt der 56-jährige Familienvater.

Nico, 9, und Linda, 4, werden wohl nie zur Schule gehen – jedenfalls nicht im…..

Kommentare sind geschlossen.