Sie hat sich bei ihrer Mutter entschuldigt – und wurde in ein Hochsicherheitsgefängnis gesteckt

Die Violinistin und politische Aktivistin, Monika Schäfer, ist in München verhaftet und in ein Hochsicherheitsgefängnis verbracht worden. Ihr Verbrechen? Sie hat sich bei ihrer Mutter entschuldigt. (Sehen Sie sich ihre Entschuldigung in dem obigen Video an, das in Deutschland offenbar verboten worden ist.)

Seit wann ist es verboten sich bei seiner Mutter zu entschuldigen? Anscheinend seit B´nai Brith die Welt übernommen hat. Der selbsternannten „jüdischen Freimaurerorganisation“ wird zugeschrieben die deutsche Regierung genötigt zu haben Schäfer zu inhaftieren: „B´nai Brith hat Schäfer mit Hilfe deutscher Regierungsbeamter, wegen deren antisemitischen Hetzte, verklagt.“

Monikas Bruder, Alfred Schäfer, hat folgenden Bericht verschickt:

Monika Schäfer wurde am 3. Januar 2018, während sie als Prozeßbeobachterin…..

Kommentare sind geschlossen.