US-Dienste für “bunte Revolutionen” wollen einen 17.Juni im Iran schaffen

und das im 65. Jubiläums-Jahr der Niederschlagung der demokratischen Regierung Mossadegh und der Ermordung Mossadeghs durch die US-Dienste und ihre iranischen Diener. Waren da nicht Hochrufe auf den Shah zu vernehmen aus den Reihen der Demonstranten, die erst 1 Polizisten erschossen und drei schwer verletzten?

Die Vorgehensweise der West-Dienste zum angestrebten “Regime-Change” in Teheran gleicht der Vorbereitung des 17. Juni in der DDR 1953 (dass beides im gleichen Jahr organisiert wurde, kam wohl nicht von ungefähr, auch nicht von ungefähr im Todesjahr Stalins nach dessen Tod im März 53 17. Juni 1953, Sturz Mossadeghs im August…..

Kommentare sind geschlossen.