Schmierentheater gegen den Iran läuft auf Hochtouren

Heute in Der Saudi Presse auf der Titelseite ein Foto der angeblichen Demonstranten in Theheran …… nur das das Bild leider von den ehemaligen Demonstranten aus Bharain stammt! Diese Protestbewegung wurde übrigens mit Saudischer Unterstützung blutig niedergeschlagen.
Das selbe Schmierentheater hat man mit Syrien auch veranstaltet.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Menschenmasse

….passend dazu…..
Was sagen die iranischen Medien?

Während die Proteste im Iran und in Ostkurdistan anhalten, suchen die iranischen Medien den Grund dafür im Ausland. Reformisten und Konservative sind sich einig, dass „ausländische Kräfte“ die Verantwortung tragen.

Die als Protest gegen steigende Lebenshaltungskosten, Arbeitslosigkeit und die repressive Regierungspolitik begonnenen Aufstände im Iran und in Rojhilat (Ostkurdistan) gehen auch am vierten Tag weiter. Die iranischen Medien übergehen die Forderungen der Bevölkerung und stellen die Protestaktionen gemäß der offiziellen Ideologie als „ausländische Machenschaften“ oder „Intrige des Westens“ dar.

Während die den Reformisten nahestehenden Zeitungen einen Unterschied…..

…..weiter dazu……
Washington, London und Riad inspirieren Proteste – Irans Sicherheitsrat

Die Proteste in der Islamischen Republik sind Teil des „Stellvertreterkrieges“, den einige Länder gegen den Iran führen, berichtet die Nachrichtenagentur Tasnim unter Berufung auf den Sekretär des iranischen Nationalen Sicherheitsrates (SNSC) Ali Schamchani. Mehr…..

…..dazu auch noch…..
Iran: USA und ihre Verbündeten haben im Internet einen Stellvertreterkrieg gegen Iran angezettelt

Der Sekretär des Obersten Nationalen Sicherheitsrates Irans sagte, dass was in den letzten Tagen im Internet und im Cyberraum gegen Iran vorgefallen sei, sei ein Stellvertreterkrieg gegen das iranische Volk.

Ali Shamkhani hat am Montag in einem Gespräch mit dem Sender al-Mayadeen erklärt, dass die Nachrichten über die Lage der letzten Tage in Iran von den USA und einigen ihnen verbündeten Ländern, wie……

….und mehr noch…..
Was zum Teufel geschieht im Iran?

Heute Abend spielt sich im Iran, wie schon seit drei Tagen, ein uns bekanntes Szenario ab. In zahlreichen Städten finden Protestkundgebungen mit Unmutsbekundungen und Rücktrittsforderungen an den Ajatollah und den iranischen Präsidenten statt. Ein paar Tage blieben die Proteste friedlich, jedoch ist nun tatsächlich Gewalt aufgeflammt, nachdem Demonstranten Müll vor Regierungsgebäude und Einrichtungen der “regierungsfreundlichen Miliz” gekippt haben.
 
Die Neo-Cons in den amerikanischen Medien und der US-Präsident fordern die Amerikaner auf dem “Iranischen Volk” und den “Demonstranten” in deren “Freiheitskampf” beizustehen.

Warum uns dies bekannt vorkommt ist, weil wir es in der Vergangenheit in Ägypten, Libyen und Syrien gesehen haben und Ende des…..

 

Kommentare sind geschlossen.