Rückblick und Ausblick: 2017 und 2018 – Das geopolitische Schachspiel geht weiter

Bereits das Jahr 2016 war geprägt von einigen unerwarteten Ereignissen, die nur die Wenigsten im Vorfeld erahnten. Sei es der Brexit, sei es die Massenmigration der Opfer westlicher Hegemonialkriege und -machenschaften nach Europa. Oder sei es der Sieg von Donald Trump, dem bereits kurz darauf soziale Unruhen linker Gruppen in den USA folgten.

Immer noch denken viele Menschen, dass diese Ereignisse unabhängig voneinander abliefen bzw. nichts miteinander zu tun haben und hatten. Und immer noch betrachten viele das Jahr 2016 in geopolitischer Hinsicht und was die sozialen Unruhen anbelangt, als schwerwiegender als das nun zu Ende gehende Jahr 2017. Jedoch wird dabei gerne übersehen, dass diese Dinge quasi kumulativ sind. Das heißt, dass sie aufeinander aufbauen, wie eine Schicht Schnee, die auf eine bereits bestehende Schicht kommt. Und die dann eine immer….

Kommentare sind geschlossen.