Der islamische Staat (ISIS), das” Kalifat Projekt” des Pentagons und der weltweite Krieg gegen den Terror

Die Legende von Al-Qaida und die Bedrohung durch den “Feind von außen” wird durch umfangreiche Medien- und Regierungspropaganda aufrechterhalten.


In der Ära nach 9/11 bildet die Bedrohung durch Al-Qaida den Grundbaustein der US-NATO-Militärdoktrin. Sie rechtfertigt die Durchführung von weltweiten Anti-Terror-Operationen – unter einem humanitären Mandat.

Es ist bekannt und dokumentiert, daß Ableger von Al-Qaida seit dem Höhepunkt des sowjetisch-afghanischen Krieges von den US-NATO in zahlreichen Konflikten als “Geheimdiensteigentum” benutzt worden ist. In Syrien, haben die Al-Nusra- und ISIS-Rebellen als Bodentruppen des westlichen Militärbündnisses gedient, das…..

Kommentare sind geschlossen.