34C3: Aktivisten enthüllen britische Spionage und Propaganda im Netz

Während das “Arabischen Frühlings” und vor den Wahlen im Iran versuchte der britische Geheimdienst mithilfe des Internets, politische Aktivisten zu identifizieren und zu beeinflussen. Das zeigt eine Recherche des arabischen Lulzek-Aktivisten Mustafa Al-Bassam.

Auf dem Chaos Communication Congress in Leipzig präsentierte am Mittwoch Mustafa Al-Bassam seine Recherchen, wie der britische Geheimdienst seit Jahren das Internet nutzt. Das Ziel der britischen Spione ist es, Informationen zu gewinnen und Propaganda zu verbreiten. So betrieben die……

Kommentare sind geschlossen.