Fake News: Spiegel fälscht russische Attacken auf NATO-Staaten

Wie andere deutsche Medien auch hat der Spiegel am 23.12.2017 einen Artikel über eine angebliche russische U-Boot-Gefahr veröffentlicht, der jegliche journalistische Standards außer Acht läßt und völlig unbelegte Propagandaaussagen der NATO als DIE WAHRHEIT wiedergibt. Allerdings setzte der Spiegel im Gegensatz zur restlichen Presse noch einen drauf, indem er zum Abschluss einfach nebenbei dreist die Lüge platzierte, die russische Luftwaffe dringe regelmäßig in den Luftraum von NATO-Staaten ein.

Zum Abschluss des Spiegel-Online-Machwerkes über eine angebliche russische U-Boot-Gefahr heißt es: „Die russischen Aktivitäten unter Wasser fügen sich in ein Muster: Am Himmel dringen Moskaus Militärflugzeuge regelmäßig in den Luftraum von Nato-Staaten ein, im September führte die Armee das Großmanöver ‚Sapad‘ an der Grenze zu mehreren Nato-Mitgliedstaaten durch.“.

Ein interessanter Aspekt zu dem U-Boot-Artikel ist neben dem unreflektierten…..

Kommentare sind geschlossen.