No-Billag-Gegner: «Wegen solchem Unsinn gibts ein Ja!»

Die SRG soll künftig einem Migrationsartikel unterstellt sein. Völlig daneben findet das SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner, der die No-Billag-Initiative ablehnt. Wenn es so weitergehe, werde er zum Befürworter.

Das Wichtigste in Kürze
  • Die öffentlich-rechtlichen Sender sollen künftig einem Migrationsartikel unterstellt sein.
  • Bei bürgerlichen Gegnern der No-Billag-Initiative kommt das gar nicht gut an.
  • Schliesslich gebe es auch «keine Extrawürste für Veganer, Homosexuelle oder Rothaarige», findet SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner.

Wegen dem «stetig wachsenden Anteil» von Menschen mit Migrationshintergrund in der Schweiz müssen die öffentlich-rechtlichen Sender künftig vermehrt über diese….

Kommentare sind geschlossen.