Bremsversagen

Zu meinen wiederkehrenden Träumen gehört jener, bei dem ich am Steuer eines Pkws sitze, mit relativ hoher Geschwindigkeit dahinfahre und auf ansonsten freier Strecke mit einem plötzlich auftauchenden Hindernis konfrontiert werde. Ich steige voll auf die Bremse, die Fahrt wird auch etwas langsamer, aber das Auto kommt und kommt einfach nicht zum Stehen. Der Aufprall ist unvermeidlich, doch der Traum endet jedes Mal, bevor es kracht.

Es ist so, wie der Sprung vom Hochhaus. Noch wenn man im freien Fall am dritten Stock vorbeisaust, kann man beruhigt feststellen, dass bis jetzt ja noch nichts Schlimmes passiert ist.

Ein weiter Teil der menschlichen Zuversicht, bis hinein in die Höhen mathematischer Verfahren zur Berechnung von Trends und Wahrscheinlichkeiten, beruht darauf, dass die “unfallfreie” Vergangenheit einer betrachteten Entwicklung schlicht in die Zukunft fortgeschrieben wird, ohne dabei jene – parallel dazu existierenden -……

Kommentare sind geschlossen.