Jerusalem geteilter denn je – Welten zwischen Jerusalem und Tel Aviv Israel zu Frieden und Abrüstung zwingen

Judith Bernstein berichtet: „Jerusalem ist heute geteilter denn je. In Ost-Jerusalem leben rund 75 Prozent der Palästinenser unter der Armutsgrenze. Von den 600.000 jüdischen Israelis in Jerusalem leben 200.000 in Osten der Stadt. Jerusalem ist heute zehnmal so groß wie damals unter jordanischer Herrschaft. Gleichzeitig wurden im Jahr 2016 nicht weniger als 200 palästinensische Häuser zerstört. Netanjahu hat den Siedlern versichert, dass keine einzige Siedlung geräumt wird. Die Regierung will am Status Quo in Ost-Jerusalem und in der Westbank festhalten. Für ihre Grundstücke in West-Jerusalem werden die Palästinenser nicht entschädigt. Rund ein Viertel der palästinensischen Bevölkerung lebt heute außerhalb der Trennungsmauern. Die Bewohner müssen Checkpoints überwinden.“

Weiter Judith Bernstein: „Die Mehrheit der Israelis weiß nicht oder will es nicht wissen, was in ihrem Name geschieht. Die Trennungsmauern sorgen dafür, dass sie nicht sehen, was hinter ihnen passiert. Durch das Verbot werden Kontakte zur…..

Kommentare sind geschlossen.