Israel nimmt bekannte palästinensische Demonstrantin nach Angriff auf israelischen Soldaten fest

Schon Aufnahmen, die sie als junges Mädchen zeigen, gehen um die Welt. Es ist die Palästinenserin Ahed Tamimi, die keine Gelegenheit auslässt, israelischen Soldaten zu zeigen, was sie von ihnen hält – nämlich gar nichts. Es ist blanker Hass, den sie ihnen entgegenbringt. Diesmal ging sie wohl einen Schritt zu weit, denn nach ihrer jüngsten „Provokation“ wurde sie verhaftet.

Schon als kleines Kind nahm sie die Nachteile des Lebens im besetztem Gebiet mit israelischen Soldaten hautnah wahr. Früh wurde sie Zeugin von Zusammenstößen mit Grenzschützern und Soldaten, da ihre Eltern regelmäßig den Demonstrationen teilnehmen. Eine Videoaufnahme zeigt sie….

….und passend dazu……
Jerusalem-Abstimmung bei den UN – USA will Namen von Gegnern notieren
Donald Trump verkündete, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen und löste eine Welle des Protests aus. Die UN wollte eine Resolution verabschieden, die die Anerkennung Jerusalems rückgängig macht. Dagegen legten die USA ein Veto ein und Haley droht nun den Gegnern, ihre Namen zu notieren.

Jeruschalajim oder al-Quds? Palästina beansprucht den Ostteil der Stadt für sich, die israelische Regierung sieht die Stadt als ungeteilte jüdische Hauptstadt an. Der Sitz des Staatspräsidenten Israels ist dort sowie die Knesset und das Oberste….

Kommentare sind geschlossen.