Explodiert der Nahe Osten? – Eine Region am Rande einer neuen Konfrontationsphase

Proteste nach Donald Trumps Entscheidung über Status von Jerusalem© REUTERS/ Costas Baltas

Ein „Weihnachtsgeschenk“ von US-Präsident Donald Trump kurz vor dem Chanukka-Fest war die angekündigte Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem – diesen Schritt hatten seine Vorgänger Kennedy, Bush und Obama nicht gewagt. Was ist nach dieser Überraschung zu erwarten?

Auffallend ist, dass die Absicht Trumps, damit alle kämpfenden Seiten im Nahen Osten zu versöhnen, unreal ist. Es könnte im Gegenteil zu einem neuen „Kampf um Jerusalem“ kommen. Das befürchten selbst die Bewohner Israels, wo neben den Juden mindestens fünf Millionen Christen und Muslime leben. Der vernünftige Teil der israelischen Bevölkerung stand Trumps Beschluss vorsichtig gegenüber – nicht zufällig rief das US-Außenministerium die Regierung Israels in einer…..

Kommentare sind geschlossen.