Aufrichtigkeit braucht das Land! von Evelyn Hecht-Galinski

Tatsächlich ist jede antisemitisch motivierte Straftat eine Tat zu viel, aber wären wir aufrichtig, dann würden wir diesen Satz einmal hinterfragen. Was steckt hinter dieser Aussage heuchlerischer deutscher Politiker?

Ist der mediale Antisemitismus-Hype nicht ein Ablenkungsmanöver, mit dem die gesamte deutsche Politik und ihre Funktionsträger, quer durch alle Parteien, versäumt hat, den Ursachen für die aktuellen Vorkommnisse in unserem Land auf den Grund zu gehen?

70 Jahre nach der Nakba, der Vertreibung des palästinensischen Volkes aus Palästina, bereitet sich das Establishment der Bundesrepublik Deutschland darauf vor, diese Feierlichkeiten zusammen mit dem „Jüdischen Staat’“ zu begehen. Die Palästinenser, als letzte vergessene Leidtragende des Holocaust, werden allein gelassen in ihrem Leid, während der „Jüdische Staat“ und seine deutschen Vertreter und Helfer  als alleinige Holocaustopfer blind unterstützt ……

Kommentare sind geschlossen.