300 Jahre Freimaurerei: „Sie ist nicht für die Öffentlichkeit konstruiert“

Mozart, Goethe und Voltaire gehören zu den bekanntesten Freimaurern. Bis heute gelten sie als größter Geheimbund der Welt.

Um die Freimaurer ranken sich finstere Gerüchte: So sollen sie die Weltherrschaft anstreben und düstere Rituale praktizieren. Was ist dran an diesen Mythen? Sputnik News hat mit einem Großmeister gesprochen.

Am 24. Juni 1717 sollen Freimaurer in London die erste Großloge gegründet haben. Diese Gründer waren Steinmetze, die sich zu einer freien Bruderschaft zusammenschlossen.

Da sie keiner bestimmten Gilde angehörten, konnten sie in ganz Europa arbeiten. Meist bauten sie Kathedralen. Aus dieser Zeit stammen der Zirkel und das Winkelmaß, zwei wichtige Symbole der Freimaurerei.

300 Jahre später wird die Zahl der Mitglieder des Geheimbundes weltweit auf 2,6 bis 5 Millionen geschätzt. In Deutschland soll es etwa 15.000 Freimaurer……

Kommentare sind geschlossen.