Deutschlands Destabilisierung durch Draghis Geldpolitik zur Erzwingung des „Superstaats Europa“

Was wie eine krude Verschwörungstheorie klingt, nimmt ganz offen ersichtlich immer mehr Gestalt an: Die EZB destabilisiert Europas starke Länder – also vor allem Deutschland – mit dem Ziel, durch eine Finanzkrise ungeahnten Ausmaßes eine gemeinsame europäische Finanzpolitik zu erzwingen und damit den Weg zum „Superstaat Europa“ zu ebnen.

Zu Beginn dieses Jahres warnten einige Kollegen und ich mehrfach in Artikeln und Interviews vor der aktuellen Geld-Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) und den damit verbundenen massiven Anleihenkäufen – vergeblich. Trotz der eindringlichen Warnungen, dass der „Point of no Return“ bald erreicht sein würde, fand das Thema – mit wenigen Ausnahmen – „nur“ in den alternativen Medien….

Kommentare sind geschlossen.