Russland: Afghanistan als aktiver Drogenüberschwemmer gegen Russland verwendet

Es bahnt sich ein Präzedenzfall in der russischen Justizgeschichte an. Der russische Geheimdienst FSB hat einen Versuch 600 kg Heroin aus Afghanistan nach Russland einzuführen, unterbunden und einen Großteil der Hintermänner verhaftet. Nun fordert die russische Staatsanwaltschaft für den Drogenboss Sherali Tabarov, der Bürger Tadschikistans ist, lebenslänglich und für die anderen Bandenmitglieder 6-25 Jahre. Quelle:

……passed dazu…….

Verdeckter Krieg gegen Russland seit 2001?

Kommentare sind geschlossen.