[IMI-Online] EUropas ertüchtigende Entwicklungshilfe

Militärische Kontrollstrategie auf Kosten der Armutsbekämpfung. Spätestens seit den Beschlüssen der beiden Ratsgipfel in Helsinki und Köln im Jahr 1999, eine Eingreiftruppe im Umfang von 60.000 Soldaten aufzubauen, gehören Auslandseinsätze zum festen Repertoire der Europäischen Union. Bereits 2003 fanden die ersten Operationen im Rahmen der sogenannten „Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik“ statt, von denen bislang über 30 erfolgt sind. Angesichts dessen drängt sich die Frage auf, ob diese Einsätze einem bestimmten Muster folgen – ob also eine Art „European Way of War“ existiert. Mehr……

Kommentare sind geschlossen.