Weltreport von Piketty und Co: Ungleichheit wächst überall – müsste dies aber nicht

Der erste »Weltreport über Ungleichheit« aus dem Umfeld von Thomas Piketty zeigt: Die Einkommen driften weltweit auseinander, allerdings unterschiedlich krass. Und: Es ist kein Naturgesetz, die Politik könnte etwas daran ändern. Der Report soll zur Debatte darüber beitragen.

Wissenschaftler um den französischem Ökonomen Thomas Piketty haben sich mit dem ersten »Weltreport über Ungleichheit« zurückgemeldet. Die Studie fasst Befunde zusammen, die inzwischen kaum mehr überraschen können, über die man aber wieder und wieder reden muss: Seit etwa den 1980er Jahren hat die Ungleichheit der Einkommen fast überall auf der Welt……

…..dazu noch……
US-Stundenlöhne gehen weiter in den Keller

Abgesehen davon, dass die offizielle US-Inflationsrate ohnehin nur ein Witz ist, sinken die realen Stundenlöhne nun bereits seit vier Monaten. Durchgehend.

Die realen Stundenlöhne in den Vereinigten Staaten zeigen ein stetes Auf und Ab. Nun, zum ersten mal seit November 2009, fallen sie erneut seit vier Monaten in einer Reihe. Und bedenkt man, dass die offizielle US-Inflationsrate ohnehin künstlich niedrig gehalten wird, dürfte die Lage tatsächlich sogar noch…..

Kommentare sind geschlossen.