Rückkehr zur Normalität: Aleppo in Weihnachtsstimmung

Syrien hat es geschafft die vom Westen unterstützten Rebellen aus allen großen Städten zu verjagen. Nun kehrt wie hier in Aleppo wieder Frieden ein. Christen und Muslime feiern in Syrien traditionell gemeinsam Weihnachten – etwas, was im Nahen Osten nicht alltäglich ist. Es ist etwas wunderschönes, was der Westen mit seiner Unterstützung für den Terrorismus zunichte machen wollte. Während der letzten Jahre, als die vom Westen unterstützten Rebellen große Teile des Landes besetzt hielten, waren christliche Feste nämlich strikt verboten und Verstöße wurden mit dem Tode bestraft – alles mit tatkräftiger Unterstützung durch Obama, Hollande, Merkel und nicht zu vergessen, durch die westlichen Massenmedien. Die Medien haben nicht neutral berichtet, sondern Tatsachen verdreht und die Öffentlichkeit gezielt manipuliert.

Die Syrer sind aber den Russen, Iranern, und der libanesischen Hisbollah unendlich dankbar dafür, dass sie das Land im Kampf gegen den Terrorismus unterstützt haben. Ohne diese Hilfe wäre Syrien heute die Hölle auf Erden, wo friedliche Menschen wegen banalen Verstößen täglich um ihr Leben bangen müssten.

Man kann den Syrern nur wünschen, dass sie auch die restlichen von Rebellen besetzten Teile des Landes befreien und die Menschen gemeinsam wieder leben und feiern können. Frohe und friedliche Weihnachten!

Kommentare sind geschlossen.