Landwirtschaft nicht auf dem Altar des Freihandels opfern

In den letzten dreissig Jahren hat sich die Anzahl der Bauernbetriebe in der Schweiz von über 90’000 auf 52’263 (2016) praktisch halbiert. Jährlich verschwinden immer noch über tausend Betriebe. Der Bundesrat schätzt, dass sich dieser Strukturwandel auch in den kommenden Jahren fortsetzen wird. Doch anstatt sich für eine Verbesserung der inländischen Rahmenbedingungen und für die produzierende Landwirtschaft einzusetzen, diskutiert Bundesrat Schneider-Ammann an der 11. WTO-Ministerkonferenz in Buenos Aires lieber Fragen im Zusammenhang mit dem internationalen Freihandel. Mehr…..

Kommentare sind geschlossen.