UNO ermittelt Zahl der Toten seit Konfliktausbruch im Donbass

Fotos von Kindern, die bei Kämpfen im Donbass getötet wurden© Sputnik/ Sergej Awerin

Im Donbass sind nach Angaben der UN-Beobachtungsmission seit dem Beginn des militärischen Konflikts im Jahr 2014 mehr als 10.300 Menschen getötet worden. Weitere rund 25.000 Menschen seien verletzt worden.

„Im Zeitraum vom 14. April 2014 bis zum 15. November 2017 hat das Amt des Hohen Kommissars der Uno für Menschenrechte (UNHCHR) insgesamt 35.081 Opfer des Konflikts in der Ukraine, darunter Angehörige der Streitkräfte der Ukraine, Zivilpersonen und Mitglieder……

….passend dazu……
Ukraine: 70 Prozent der Einberufenen drücken sich vor Wehrdienst

Während der Einberufungskampagne im Herbst 2017 haben sich laut dem Pressedienst der ukrainischen Armee etwa 70 Prozent der Rekruten nicht bei den zuständigen Militärkommissariaten gemeldet.

„Es gibt genug Probleme mit denjenigen, die den Wehrdienst verweigern. Rund 70 Prozent der Einberufenen haben sich nicht bei den Militärkommissariaten gemeldet. Fast ein Drittel von ihnen wurde zur…..

Kommentare sind geschlossen.