Gender-Debakel in Peru – Aber die Nachricht wird verschwiegen

Was unseren linksgrüngenderversifften Qualitätsjournalisten in den Kram passt, wird gesendet und gedruckt. Was nicht in den Kram passt, fällt unter den Tisch – wie zum Beispiel die krachende Niederlage der Gender-Ideologen in dem südamerikanischen Land Peru. Am 7. Dezember 2017 meldete wenigstens die Internet-Zeitung „Freie Welt“, die allerdings zur deutschen Opposition zählt: „Es bleibt, wie es war: kein Gender in Peru. Das Kultusministerium hat bekannt gegeben, dass der alte Lehrplan aus dem Jahre 2009 nicht durch einen neuen Plan, der sich an der Gender-Ideologie orientiert, ersetzt werden soll. Gender kommt also vorerst nicht in die Schule. Ein Erfolg der Proteste! Unter dem Motto ,Hände weg von meinen Kindern‘ (#ConMisHijosNoTeMetas) waren Millionen Peruaner in den letzten Monaten auf die Straßen gegangen, um gegen die Einführung der Gender-……

Kommentare sind geschlossen.