Die vorätzliche Verdummung Amerikas

Das Letzte, was die Elite anstrebt, ist eine informierte, befähigte Öffentlichkeit, die jede Graswurzelbewegung zum Kampf gegen die Regierungstyrannei mobilisiert.

Diese Präsentation beschäftigt sich mit den unzähligen Wegen, auf denen die Machthaber in den Vereinigten Staaten die amerikanische Gesellschaft seit sehr langer Zeit herunter verdummt haben – und zwar unter sorgfältig kalkuliertem Vorsatz. Ursprünglich bedeutete der Begriff, dumbing down, der aus dem Jahr 1933 stammt und ein Slangausdruck unter Drehbuchautoren war, „das Skript so lange zu bearbeiten, bis es für die weniger gebildeten oder intelligenten Schichten attraktiv gewesen ist“.

Das offensichtlichste Beispiel für die Verblödung der Amerikaner ist ihr gescheitertes öffentliches Bildungssystem. Vor nicht allzu langer Zeit galt das amerikanische Bildungssystem, durch das kostenlose Angebot des besten…..

Kommentare sind geschlossen.