Wie die USA die Welt ins Chaos stürzen – Von Nicolas J. S. Davies

»auf Regeln gestützte globale Ordnung« anzustreben, aber die einzige Regel, die Washington respektiert, lautet ›Macht vor Recht‹; die CIA gebe die Ziele vor und lasse sie durchsetzen. 

Die neue Dokumentarfilm-Serie ›The Vietnam War‹ des Public Broadcasting Service ›PBS‹ [1] belegt, daß nur wenige US-Experten an einen Sieg der USA in Vietnam glaubten. Auch diejenigen, die Johnson empfahlen, Hunderttausende   von US-Soldaten dorthin zu schicken, und diejenigen, die Nixon rieten, den Bombenkrieg noch weiter zu eskalieren, obwohl er schon Millionen Menschen das Leben gekostet hatte, glaubten nicht an den Sieg. Aus Gesprächen, die im Weißen Haus auf Tonband mitgeschnittenen wurden, und aus Publikationen anderer Autoren geht hervor, daß der eigentliche Grund für das immer tiefere ›Versinken im Kriegssumpf‹, wie es in einem Pete-Seeger-Song heißt, die Angst war: Die Angst der beteiligten Politiker vor dem Verlust ihrer ›Glaubwürdigkeit‹ in den Augen der US-Bevölkerung und die Angst des Militärs, der international gepflegte ›Mythos von der…..

Kommentare sind geschlossen.